• Modellversuch des Lahn-Dill-Kreises in Kooperation mit dem Albert-Schweitzer-Kinderdorf Wetzlar hat Vorbildcharakter
• Schulische und erzieherische Probleme werden aufgearbeitet
• Hessisches Kultusministerium regt Ausweitung der Familienklassen auf alle Schulträger durch gemeinsam finanziertes Kooperationsprojekt an

„Die Erziehung von Kindern ist zuvorderst eine Pflicht und eine Verantwortung der Väter und Mütter. Gleichwohl gibt es in unserer Gesellschaft Eltern und Familien, die bei der Erfüllung ihrer Erziehungsaufgaben Unterstützung benötigen. Um hier unter die Arme zu greifen, hat das Hessische Kultusministerium mit den ‚Familienklassen‘ eine verdienstvolle regionale Initiative als Best-Practice-Beispiel aufgegriffen und dessen flächendeckende Ausweitung durch ein gemeinsam finanziertes Kooperationsprojekt zwischen dem Land Hessen und den Jugendhilfeträgern initiiert.
Bei diesen im Lahn-Dill-Kreis in Kooperation mit dem Albert-Schweitzer-Kinderdorf Wetzlar sowie interessierten Grundschulen entwickelten Projekt arbeiten in der Regel an einem Tag in der Woche ein Familien- oder Sozialtherapeut fünf Stunden während der Schulzeit gemeinsam mit den Kindern und Eltern schulische und erzieherische Probleme auf. Dieser ‚Familienunterrichtstag‘ soll zum einen die Kinder durch die Einübung von Verhaltensregeln bei der Mitarbeit im Unterricht und damit der Bewältigung ihrer schulischen Aufgaben und Lernziele fördern, zum anderen jedoch auch die Eltern bei der Wahrnehmung ihrer Verantwortung für die Erziehung ihrer Kinder unterstützen. Darüber hinaus erfahren auch die Lehrkräfte an den Schulen eine zielführende und sinnvolle Entlastung in ihrer Arbeit mit Schülern aus schwierigen familiären Verhältnissen. Im Sinne einer nachhaltigen Präventionsarbeit ist das Projekt der ‚Familienklassen‘ somit ein wichtiger Beitrag, um das Lernklima an den Schulen, die Leistungsbereitschaft der Schüler und eine verantwortungsbewusste Erziehung in den Familien gleichermaßen zu fördern.“

« Hessische Bildungspolitik ist unter CDU-geführten Landesregierung weiter auf Erfolgskurs